Das richtige Vorfach zum Spinnfischen

Toro89 / Pixabay

Wer zum Spinnfischen geht, sollte das passende Vorfach mit dabei haben. Allzu oft kann es passieren, dass ein Stahlvorfach reisst oder vor allem durch Hechte zu Schaden kommt. Dann sollte man das Vorfach unbedingt auswechseln.

Fürs Spinnfischen stehen einem mehrere Vorfächer zur Auswahl:

  • Stahlvorfach
  • Vorfach aus Flexonid
  • Vorfach aus Flourocarbon
  • Hartmono

Doch welches Vorfach nehme ich nun?

Normalerweise würde Hartmono ausreichen. Wichtig dabei ist lediglich, dass die gewählte Stärke eine entsprechende Tragkraft aufweist. Die Betonung liegt hier auf normalerweise. Denn das Vorfach kann vor allem durch Muschelbänke oder durch Steinpackungen beschädigt werden.

Aber nicht nur Muschelbänke können beim Spinnfischen das Vorfach beschädigen. Hechte haben messerscharfe Zähne, die nicht nur fest zupacken können, sondern auch mit einem Cut das Vorfach durchtrennen können. Deswegen ist es sinnvoll ein genügend dickes Vorfach oder gleich ein Stahlvorfach zu nehmen.